Betriebliches Gesundheitsmanagement2018-12-09T16:05:01+00:00

Gesundheit im Betrieb

Das Feld des „Betrieblichen Gesundheitsmanagements“ ist aktueller denn je.
Werden wir selbst bewusster für unseren Gesundheitszustand, so haben wir dieses Verständnis auch als Vorgesetzte und Verantwortungsträger in unseren Unternehmen. Jeder Krankheitstag kostet Zeit und Geld – da lohnt sich eine rechtzeitige Investition an den richtigen Stellen. (Und diese werden ggf. auch noch gefördert).

Was Sie von mir erwarten können?
Ich bringe vielfältige Vorkenntnisse, Erfahrungen und Qualifikationen (Zertifikate) als Führungskraft und aus der Unternehmensberatung mit – exemplarisch:  Management, Personalwesen, Qualitätsmanagement, Qualifizierung „Ausbildung der Ausbilder IHK„ … Parallel: Mentaltrainerin sowie Gesundheitsberater (IHK) Ganzheitliche Gesundheit. Also ein enormes Wirkungsfeld, bei dem ich meine Kundinnen und Kundin gerne unterstütze.

Ob Change Management (Umgang mit Veränderungen), Kommunikations- oder Prozessthemen, Potenzialanalyse, Mitarbeitermotivationsthemen bis hin zu Achtsamkeits-, Resilienz-, Stressbewältigungsthemen – fragen Sie einfach an.

Laden Sie hier den angekündigten Flyer zu diesem Thema!
Senden Sie mir eine Email
Das Thema Gesundheit geht jeden an. Sie haben hier Möglichkeiten oder auch Produkte kennengelernt, die das Leben der Menschen besser machen? Sie sind begeistert und überzeugt? Sprechen Sie mich gerne an - zu interessanten Entwicklungs- und Verdienstmöglichkeiten, auch im "MLM".
Senden Sie mir eine Email

Ganz gesund sein!

Was bedeutet das eigentlich?

„Der  Mensch ist heute einer nie dagewesenen Veränderungsgeschwindigkeit ausgesetzt – so segensreich Globalisierung, Technisierung, Digitalisierung und ständige Verfügbarkeit ungeheuren Wissens auch sein mögen – sie machen vielen Menschen Angst. Hinzu kommt Reizüberflutung und ein Überangebot an Nahrungsmitteln – wir „verhungern an vollen Trögen“.

Sie kennen das? Gefühlte Rast- und Ruhelosigkeit, Konkurrenz- und  Leistungsdruck gehen vielfach einher mit (gefühlter) mangelnder Wertschätzung und Zuwendung, , sowohl im Berufs- als auch im Privatleben. Burnout und Boreout greifen um sich. Leere, innere Kündigung, Vereinsamung. Ein Schreckensszenario?
Das muss nicht sein.

Was können Sie bei der Beratung erwarten?

Sie sind Privatperson und möchten Verantwortung für sich und Ihre Gesundheit übernehmen? Dann lesen Sie weiter.
Schauen Sie sich im Detail die Facetten der ganzheitlichen Gesundheit an – Ernährung, Bewegung, Entspannungstechniken, Mentalcoaching…

Sie sind Unternehmen oder Verein und sensibilisiert für hohe Personalausfallkosten? Die Zeit ist reif, etwas zur Förderung der Mitarbeitergesundheit zu tun … Klassische Methoden, Schulmedizin stoßen bei Schnelligkeit und Komplexität schnell an ihre Grenzen. Zunehmend wird erkannt, dass die isolierte Betrachtung einzelner Schmerzfaktoren keine Lösung bringen. Holen Sie sich neue Energie – für sich selbst. Für Ihre Organisation.
Lassen Sie uns die ganzheitlichen innovativen Möglichkeiten für Ihren Verantwortungsbereich erörtern und gemeinsam umsetzen. Unser Konzept bietet das Gerüst – und ist ganz flexibel für Ihre Bedürfnisse anpassbar.

Egal, ob als Privatperson oder als Firma/ Firmeninhaber – Sie können eine kompetente Anamnese und Bestandsaufnahme bis hin zur gemeinsamen Erarbeitung von Lösungen erwarten. Bedarfsgerecht (keine Heilversprechen).

Damit Sie – wieder – zu den ErfolgREICHEN GESUNDEN (Unternehmen) gehören – und commitment genießen. Sich selbst gegenüber. Und der Firma.

Im Fehlzeiten-Report der deutschen Wirtschaft von 2016 konnte man folgende Fakten nachlesen:

  • Der Mitarbeiter/die Mitarbeiterin ist (im Durchschnitt) 17,6 Tage im Jahr krank

  • Die meisten Krankheitstage entfielen auf Muskel- und Skeletterkrankungen, gefolgt von akuten Verletzungen, Atemwegserkrankungen, psychischen Erkrankungen, Verdauungsproblemen und sonstigen Krankheiten (Krebs, Allergien, Haut, usw.)

  • Die größte Zunahme verzeichnet die Gruppe der psychischen Erkrankungen (seit 1994 über 100 Prozent)

Laut der Barmer GEK Krankenkasse betrug die durchschnittliche Erkrankungsdauer für:

  • Neubildungen (Krebs): über 42 Tage

  • Psych. und Verhaltensstörungen: 40,5 Tage

  • Muskel-/Skelett-Erkrankungen: 21,9 Tage

  • Kreislauferkrankungen: 21,8 Tage

  • Verletzungen: 20,4 Tage

Hier der angekündigte Flyer zum Thema BGM